Schweizerischer Altphilologenverband
Association Suisse des Philologues Classiques
Associazione Svizzera dei Filologi Classici
Deutsch - Français - Italiano

Willkommen beim Schweizerischen Altphilologenverband

Die Vereinigung der Lehrerinnen und Lehrer für Latein und Griechisch an den Schulen in der Schweiz.

Aktuell:
-

25.10.2014 - 19.12.2014: Metamorphosen nach Ovid (Zürich, Theater Neumarkt)

-

29.10.2014 - 29.11.2014: Kulturmonat IXber (St. Gallen)

-

29. Oktober 2014: Weiterbildung "Der Basler Homer-Kommentar" (Anmeldeschluss: 22.10.2014)

-

8. November 2014: Lateintag

-

21. November 2014: Jahresversammlung

-
-
-
-
-
-

Drei Beispiele (Alea iacta est, Heureka!, Mens sana in corpore sano) aus Klaus Bartels, Geflügelte Worte aus der Antike - woher sie kommen und was sie bedeuten, Mainz 2013

-

Wortgeschichte des Monats: "Toleranz"
Aus: Klaus Bartels, Trüffelschweine im Kartoffelacker. 77 Wortgeschichten, Verlag Philipp von Zabern, Mainz 2003

Der Verband fördert die Verbindung unter den Lehrenden der Alten Sprachen in der Schweiz über die Regionen und Sprachgrenzen hinweg. Er organisiert für seine Mitglieder jährlich einen mehrtägigen fachbezogenen Weiterbildungskurs. Unsere Mitglieder planen, realisieren und unterstützen in den Regionen Massnahmen und Veranstaltungen, um die Alten Sprachen und die von ihnen geprägte Kunst, Literatur, Architektur, Philosophie und Musik der weiteren Öffentlichkeit nahe zu bringen.

Als Sektion des Schweizerischen Gymnasiallehrerverbandes gestaltet der Altphilologenverband die Gymnasialpolitik mit, und als Mitglied der Euroclassica pflegt er Kontakte mit den Lehrenden der Alten Sprachen in den meisten europäischen Ländern.

Unsere Seiten enthalten für interessierte Besucher Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen und Ausstellungen. Eine Übersicht über die wichtigsten WWW-Adressen zu den Alten Sprachen und der Kultur der Antike findet man in unserer kommentierten Linksammlung (mit Links zu Universitäten, zu allgemeinen Einstiegsseiten, zu Schulen und Schulservern sowie zu Materialiensammlungen und Software). Zur leichteren Kontaktaufnahme sind die Adressen der Vorstandsmitglieder zusammengestellt.

Speziell an Schülerinnen und Schüler gerichtet ist die Seite "Warum Alte Sprachen lernen?", wo Informationen und Überlegungen zur Wahl der Fächer Latein und Griechisch gegeben werden. Über diese Seite lässt sich zusätzlich Informationsmaterial (Broschüre, Plakate) bestellen.

Für Fachkolleginnen und -kollegen sind die beiden Themenkreise "Schule" und "Latinum" konzipiert, wo neben Materialien für den Unterricht auch Diskussionsbeiträge und Statistiken zur Stellung der Alten Sprachen veröffentlicht werden. Diese Informationen sowie Artikel zu anderen Themen lassen sich ebenfalls der Online-Fassung unseres Bulletins entnehmen.

Ausschliesslich für Mitglieder von Interesse sind die Agenda mit den vereinsspezifischen Terminen (Sitzungen, Versammlungen und Weiterbildungsveranstaltungen) sowie das Mitglieder-Verzeichnis.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Werbebroschüre.

Wir danken für die Unterstützung durch:

Club Grand Hôtel & Palace, Basel

Goethe-Stiftung, Zürich

Griechisches Erziehungsministerium, Athen

Hotel Mike, Epidauros

PRO LINGUIS ANTIQUIS, Basel

ULEF, Institut für Unterrichtsfragen und Lehrerfortbildung des Kantons Basel-Stadt, Basel

Verein HG 400, Basel

Weidnauer Stiftung, Basel

Binding Stiftung
Update: 29.6.2013
© webmaster
Update: 29.6.2013 © webmaster