Schweizerischer Altphilologenverband
Association Suisse des Philologues Classiques
Associazione Svizzera dei Filologi Classici
 

Schule

An dieser Stelle können Materialien, Diskussionsbeiträge, Statistiken, usw. jeweils zu den Themen "Latein", "Griechisch" und "Alte Sprachen" der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Eine Liste mit den wichtigsten Schulservern finden Sie in unserem Linkverzeichnis unter dem Stichwort "Schulen".

Die Beiträge können direkt an den Webmaster geschickt werden.

Statistik

-

Wer lernt Latein oder Altgriechisch in der Schweiz?
Die erste landesweite Umfrage (Dezember 2012 bis März 2013), durchgeführt vom SAV
Hauptresultat: Beinahe jede(r) fünfte Gymnasiast(in) in der Schweiz besucht das Fach Latein oder Altgriechisch: 18.4%, in absoluten Zahlen: 13'894 (bezogen auf die Zahl jener, denen eine alte Sprache überhaupt zugänglich ist: 75'319).

-

Profilwahlstatistik der Zürcher Gymnasien
Überblick über die Profilwahl im Kanton Zürich (von 1987 bis heute)

-

Auswertung der Lateinumfrage im Kanton SG
Umfrage zum Lateinunterricht und zu den Kriterien zur Wahl von Latein an den Sekundarschulen (inkl. Fragebogen)

Wettbewerbe

-

CERTAMEN HELVETICUM - Ἀγὼν Ἑλβέτιος
Latein- bzw. Griechischwettbewerb des SAV (Durchführung jeweils vom 15.9. bis 31.3.)

-

Josef Delz-Preis zur Förderung des Lateins an den Schulen
Die Latinistik an der Universität Basel schreibt ab dem Schuljahr 2006/2007 zum Gedenken an Prof. Josef Delz (1922-2005) einen Preis (1. Preis: 3000 Fr., 2. Preis: 2000 Fr., 3. Preis: 1000 Fr.) zur Anerkennung herausragender Leistungen im Fach Latein aus. Der Anmeldeschluss ist jeweils der 31. Mai des Jahres.

-

Μαθητῶν ἀγών (Matheton Agon)
Ab 2004/2005 wird jährlich der Vischer-Heussler-Preis zur Förderung des Griechischen (für Maturarbeiten im Fach Griechisch), dotiert mit 1500 Franken, vergeben. Der Anmeldeschluss ist jeweils der 1. Mai.

-

PRAEMIVM TVRICENSE
Ab 2014 wird jährlich ein Preis für Maturaarbeiten aus den Kantonen GL, SH, ZH vergeben.

-

Certamen Ciceronianum Arpinas
Jährlicher Übersetzungswettbewerb (nur Cicero) für Lateinschüler/innen an Ciceros Geburtsort (Arpino)

-

Certamen Horatianum
Jährlicher Übersetzungswettbewerb (lateinische Dichter) für Lateinschüler/innen am Liceo Q. Orazio Flacco (Venosa)

-

Certamen Viterbiense
Jährlicher Wettbewerb für Latein- und Griechischschüler/innen des letzten Unterrichtsjahres am Liceo Mariano Buratti (Viterbo)

Politisches

-

Die neue Geltung der Alten Sprachen heute
Argumentationshilfen von Theo Wirth (auch als Kurzfassung)

-

Ein Plädoyer fürs Latein
Artikel von Klaus Bartels in der NZZaS vom 21.10.2012

-

Antike verbindet
Initiative für humanistische Bildung in Europa

-

Brief der ASEA (Sommer 2005)
Offener Brief zum Unterricht in Klassischen Sprachen an die Verantwortlichen für den Unterricht an den Sekundarstufen I und II

-

Orientierung durch Wissenschaft: wo, wenn nicht am Gymnasium?
Ungekürzte Version des Vortrages von Rudolf Wachter an der Jahresversammlung des SAV vom 10. November 2000 in Langenthal.

Material für den Unterricht

-

Ein tierisches Vergnügen - Fabeln in verschiedenen Ländern und Zeiten
Ausführliches Handout zum Vortrag von Martin Müller am Lateintag 2012

-

Martial - Glanz und Elend eines Dichterlebens
Vortrag von Dr. Klaus Bartels zu Martial mit einer Auswahl von Gedichten als Lektürevorschlag

-

Tiefe Einblicke in ein 2000 Jahre altes Geheimnis
Mit Hilfe eines Acht-Tonnen-Scanners enträtselt ein internationales Team von Wissenschaftlern den "Mechanismus von Antikythera" - den ältesten Computer der Welt (Artikel aus der Süddeutschen Zeitung vom 22.6.2006).

-

Latinum electronicum
Interaktiver Lateinlehrgang in den drei Landessprachen; weitere Informationen: Deutsch, Français, Italiano

-

Computereinsatz im AU
Unter diesem Titel haben Lucius Hartmann, Hanspeter Siegfried, Theo Wirth und Clemens Wangler ein Papier veröffentlicht, welches auf SwissEduc heruntergeladen werden kann.

-

Die schweizerische Landeshymne auf Lateinisch
Gedichtet von Alois Kurmann für den Lateintag 2010

-

Ein Nuntius "bei den Helvetiern"
Gedanken von Klaus Bartels zu einer Inschrift in Rom

-

Wort und Bild - Die antiken Texte zur Achillesplatte zusammengestellt von Christoph Jungck (als PDF-Dokument)
Die Achillesplatte illustriert keineswegs einfach das epische Fragment des kaiserzeitlichen Dichters Statius (ca. 45 - 96 n. Chr.), obgleich beide den gleichen Ausschnitt aus dem Leben Achills umfassen. Die Darstellungen auf der Augster Platte bilden eine in sich kohärente Bildergeschichte (ohne Text - wie die frühesten Globi-Serien!). Hinter beiden wird aber eine art Normalversion der Sage fassbar, wie sie sich in den vorangehenden Jahrhunderten herausgebildet hatte. Darum ist es sinnvoll, die antike Überlieferung den Bildern zur Seite zu stellen.

Werbung für die Alten Sprachen

-

"Die kräftigsten Wurzeln reichen in die Antike zurück - St. Galler Stimmen zum altsprachlichen Unterricht an Sekundarschulen und Gymnasien". Diese Broschüre zur Wahl der Alten Sprachen kann gratis bezogen werden bei: Kantonsschule St. Gallen, Fachschaft Alte Sprachen, Burggraben 21 Postfach, 9004 St. Gallen

-

Werbeseite des Deutschen Altphilologenverbandes (DAV) (mit Broschüren)

-

Alte Sprachen und moderne Berufswelt
Informationsbroschüre für Schülerinnen und Schüler, die an Alten Sprachen Interesse haben, verfasst von Alois Kurmann, Heinz-Günther Nesselrath und Rudolf Wachter im Auftrag des SAV/ASPC/ASFC und der SVAW/ASEA. Januar 2001.

Binding Stiftung
Update: 15.9.2014
© webmaster
Update: 15.9.2014 © webmaster